Handwerksmuseum Horneburg

PDF

Museum

Dieses "Museum zum Anfassen" bewahrt und zeigt aus der Horneburger Handwerksgeschichte.

Beispiele typischer Werkstätten aus Horneburg und Umgebung, die Post- und Geldgeschichte, eine Wagen- und Kutschensammlung sowie einen Ausspann (Gasthof) von 1830 befinden sich auf dem Museumsgelände. Schwerpunkt der Exponate liegt auf dem Thema "Landhandwerk", d.h., Schmiede, Stellmacher, Sattler und Böttcher.

Für Schulklassen bietet das Museum ein museumspädagogisches Angebot, das von Arbeiten mit alten Werkzeugen und Handwerkstechniken bis hin zu mehrtägigen seminarartigen Übungen zur Sozialgeschichte des Handwerks etc. reicht.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Zusätzlich ist das Museum am 1. und 3. Sonntag jeden Monats von 15:00 - 17:00 Uhr sowie nach vorheriger Anmeldung geöffnet.

Anreise & Parken

Anreise
Von der A26 die Ausfahrt Horneburg nehmen und der Ausschilderung nach Horneburg folgen. Links abbiegen, um auf der Straße Marschdamm zu bleiben. Das Handwerksmuseum Horneburg befindet sich auf der linken Seite.

Parken
Parkplätze sind am Museumsgelände vorhanden. Zusätzliche Parkplätze befinden sich am Bahnhof Horneburg.

Öffentliche Verkehrsmittel
Das Handwerksmuseum Horneburg ist einen kurzen Spaziergang vom Bahnhof entfernt. Von dort fährt die S-Bahnlinie 3 nach Stade und Hamburg und die Regionalbahn nach Hamburg und Cuxhaven.

Preisinformationen

Eintritt kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Autor:in

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

Organisation

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

In der Nähe

Veranstaltung

Sehenswertes

Museum Harsefeld
Museum

Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.