Durch das Auetal über die Höhen nach Bliedersdorf

GPX

PDF

Wandern
10,19 km lang

Durch das Auetal und über die Höhe nach Bliedersdorf. Dann wieder durch die naturgeschützte Aueniederung über Daudieck zurück nach Horneburg.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Startpunkt der Wanderung ist der Bahnhof Horneburg. Bei den oberen Schranken steht eine beachtliche Eiche.


Gehen Sie hier vorbei, weg von der Bahn, die Wilhelmstraße hoch. Überqueren Sie die Bundesstraße73 und gehen Sie auf der Wilhelmstraße weiter bis zum Forellenhof Wilke. Diesen müssen Sie links umgehen, an seiner Rückseite entlang über Deich und Bücke auf dem Weg durchs Auetal. Gehen Sie den Weg immer geradeaus, bis Sie zu einer T-Kreuzung kommen. Hier geht es rechts in den Autetal Wanderweg ( www.horneburg.de ). Sie gehen jedoch links weiter bis zur Straße.


Überqueren Sie die Straße vorsichtig und gehen Sie einen kleinen Weg geradeaus entlang in das Wohngebiet. Gehen Sie immer geradeaus, bis der Weg nicht mehr weitergeht. Hier folgend Sie nun rechts. Rechter Hand befindet sich das Gewerbegebiet Siedenkamp. Sie gehen auf einem mit hellem Splitt geschütteten Weg entlang. Dieser Weg führt dann ins Gewerbegebiet. Sie gehen jedoch geradeaus weiter einen nicht befestigten Weg. Diesem Weg folgen Sie, bis Sie zu einer T-Kreuzung kommen. An dieser gehen Sie rechts weiter zwischen den Feldern und Weiden. Sie folgen stets diesem Weg, links sehen Sie Obstplantagen und rechter Hand sehen Sie die Tannenbäume des Tannenhof Meyer aus Bliedersdorf.  


Sie gehen diesen Weg bis zum Ende und kommen dann an eine Straße. Dies ist der Nottensdorfer Weg. Jetzt geht es rechts herum in Richtung Bliedersdorf. Gehen Sie in den Ort hinein immer geradeaus bis zur Hauptstraße. Kurz vor der Hauptstraße geht es rechts ab in die Dohrenstraße. Sollten Sie etwas Zeit haben, dann lohnt ein Abstecher zum Museumsdorf Bäuerliches Hauswesen ( www.bhbev.de ). Zurück zu unserem Weg. An der Hauptstraße stehen sehen sie rechts oben die Feldsteinkirche Bliedersdorf. Um dem Weg zu folgen, überqueren Sie die Hauptstraße und gehen geradeaus in den Daudiecker Weg.


Dem Daudiecker Weg folgen Sie immer geradeaus über die Höhe bis ins Auetal. Der Asphalt endet, und der Weg führt an Fischteichen vorbei und windet sich durch die naturgeschützte Niederung der Aue. Sie folgen stets dem Weg, es geht über eine geländerlose Brücke – immer geradeaus. Sie gelangen zu einem Weg mit Kopfsteinpflaster.  


Ein Blick nach links lohnt sich, die Tour aber geht über Kopfsteinpflaster nach rechts zwischen den von Harsefelder Mönchen angelegten Fischteichen hindurch über das alte Gut Daudieck. Hier befindet sich auch das Atelier der Künstlerin Christa Donatius. Sie gehen durch die Gutsanlage an den Teichen vorbei bis Sie am Ende in den Stucks Weg kommen.


Bleiben Sie auf diesem Weg eine ganze Weile. Nach einer Gefällstrecke kurz hinter seinem tiefsten Punkt landen Sie an der Querstraße Im Stuck. Hier endet der Weg.


Gehen Sie nach links, bis Sie die Landstraße erreichen. Überqueren Sie diese. Folgen Sie der Straße Blumenthal. Auf der rechten Seite befindet sich ein Gewerbegebiet, auf der linken Seite ein Neubaugebiet. Gehen Sie jetzt die zweite Möglichkeit rechts in Richtung Freibad Horneburg. Folgen sie der Straße, gehen Sie unter der Bundesstraße durch, am Freibad vorbei, geradeaus bis zur Bahn und am Bahnhof entlang wieder bis zu den Schranken.

Tipp des Autors

Viele Wege liegen in Landschafts- oder Naturschutzgebieten. Wald, Feld und Wegesrand sind wertvolle Rückzugsräume für Pflanzen und Tiere.  Bitte bleiben sie auf den Wegen.  Einige Wege sind   privat oder landwirtschaftlich genutzt. Je nach Jahreszeit können einzelne Wege unpassierbar sein (z.B. Überschwemmung). Sollte ein Weg einmal blockiert (übergepflügt) sein, bitte auf einen anderen Weg ausweichen. Nicht alle Wege sind befestigt, gutes Schuhwerk ist nötig.

Anreise & Parken

Parkplätze sind am Bahnhof in Horneburg vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmäßige Zugverbindung nach Cuxhaven (über Stade) und Hamburg.


Von April bis 3. Oktober fährt auch der Elbe-Radwanderbus an Wochenenden und Feiertagen von Horneburg nach Harsefeld bzw. über das Alte Land und die Hansestadt Stade bis zum Natureum Niederelbe in Balje.

Karte

Wanderflyer Samtgemeinde Horneburg Wandertour 5 Auetal

Weitere Infos / Links

Folgen Sie den Markierungen "Route 5 Auetal".

Autor:in

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

Organisation

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

In der Nähe

Veranstaltung

Essen & Trinken

Unterkünfte

Sehenswertes

Baumhausmuseum Stade
Museum
Kunsthaus Stade
Museum

Touren

Tourdaten
Start: Bahnhof Horneburg
Ziel: Bahnhof Horneburg

leicht

02:30:00 h

10,19 km

45 m

35 m

2 m

33 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.