Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer: Altes Land am Elbstrom Abschnitt

GPX

PDF

Fahrrad
448,12 km lang

Der weiße Kiebitz auf blau-grünem Grund führt Sie auf dem Radfernweg "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer". Auf 450 Kilometern begleitet Sie das Wappentier des Radrundweges durch die abwechslungsreiche Landschaft zwischen Elbe, Weser und Nordsee. Natur und Naturerlebnis stehen im Mittelpunkt dieser Radwandertour, die Sie von einsamen Moorseen, über klare Heidewasser bis hin zum weiten Wattenmeer führt. Ebenso reizvoll, wie das Naturerlebnis ist es, die alten Hansestädte, maritimen Metropolen und idyllischen Dörfer und Kleinstädte entlang des Weges zu entdecken.

Naturerlebnis ist das Motto des 450 km langen Radwanderwegs zwischen Elbe, Weser und Nordsee. Mit dem Tidenkieker die Elbe und ihre Nebenflüsse erkunden, bei einer Moorkiekerfahrt oder einer Wanderung durch das Schutzgebiet „Hohes Moor“ alles über diesen einzigartigen Lebensraum erfahren,  aus dem Vogelkiekerbus seltene Vogelarten bestaunen, Natur und Küste bei enim Besuch im Küstenmuseum Natureum Niederelbe an der Ostemündung miterleben und mit einer der historischen Prahmfähren die beschauliche Oste queren. All dies und noch viel mehr erwartet allein in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom den Radfahrer während seiner Tour.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Verlauf in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom:


 Vom Natureum Niederelbe geht es über das Oste-Sperrwerk (Öffnungszeiten beachten) bis kurz vorm Abzweig Hörne-West/Elbdeich-West. Hier scharf links abbiegen und die nächste Möglichkeit rechts fahren. Dem Wegeverlauf folgen und an der nächsten Kreuzung rechts abbiegen. Den Wegeverlauf für ca. 15 km folgen, dann links abbiegen. Am Deich rechts fahren und dem Weg bis zum "Dampferstieg" in Freiburg/Elbe folgen. Vom Dampferstieg links abbiegen in die "Neue Straße", diese bis zum Ende fahren, dann rechts abbiegen in "Am Hafen". Rechts abbiegen in "Am Deich", an der T-Kreuzung links in die "Hauptstraße". An der Kreuzung geradeaus weiter bis zur nächsten Kreuzung. Dort links abbiegen auf die K85. An der Gabelung links in den "Schinkelweg" fahren. In Hamelwörden rechts in die "Schmiedestraße" fahren. Nach ca. 2 km rechts abbiegen, dem Wegeverlauf bis zur nächsten Kreuzung folgen, dort links abbiegen und an der K12 bis Dornbuschermoor folgen. Rechts in die K65 abbiegen, die nächste Straße links nehmen, an deren Ende rechts abbiegen. An der T-Kreuzung links abbiegen und über Gehrden nach Hüll fahren. Nach der Kurve links nach "Niederhüll" abbiegen und dem Verlauf der Straße folgen. Von der "Großenwördener Straße" links auf "Rönndeich" fahren. Am Ostedeich rechts abbiegen, Richtung Osten fahren. Mit der Schwebefähre die Flussseite wechseln und weiter geradeaus fahren. Am Kreisverkehr die vierte Ausfahrt nehmen und dem Weg folgen. Rechts in den "Mühlenweg" abbiegen, die übernächste Straße links nehmen. Über die B73 weiterfahren und dem Wegeverlauf bis zum Ostedeich folgen. Rechts entlang des Ostedeiches fahren und am Ende des Weges rechts abbiegen. Links auf die K30 abbiegen, dann rechts in die "Löhberger Straße", die in den "Fasenenweg" übergeht. An der nächsten Kreuzung links abbiegen und bis zur B73 fahren. Rechts abbiegen, an der nächsten Möglichkeit links Richtung Bahnhof fahren. Hinter den Bahnschienen rechts zum Galgenberg fahren, am Ende des Weges links abbiegen und zurück zur "Landstraße" fahren. Rechts in den Schulberg abbiegen, die nächste Möglichkeit links abbiegen, dann einmal rechts und einmal links abbiegen und dem Weg bis Laumühlen folgen. In Laumühlen Richtung Ostedeich abbiegen und dem Kiebitzlogo entlang des Deiches bis zur Prahmfähre in Gräpel (Fahrzeiten beachten) folgen. Dort die Flussseite wechseln. Über die Straße "Zum Hafen" rechts in die "Dorfstraße" abbiegen, am Ende rechts in den Mühlenweg fahren. Am Gräpelner Mühlenbachden rechten Weg nehmen und rechts abbiegen um zur Oste zu fahren. Am Deich links abbiegen und dem Weg über Hude nach Berste folgen. Die "Schiffsstelle" nehmen und links abbiegen, um auf der Straße zu bleiben. Am Ende links abbiegen in "Eikhöf". Links in "Alter Kirchweg" abbiegen. Die Weg führt bis Kaken. An der Kreuzung links abbiegen und am Ende des Weges rechts. An der Wegegabelung den linken Weg wählen un dem Verlauf bis Oldendorf folgen. Rechts abbiegen auf "Feldstraße" und über die "Sunder Straße" Oldenburg verlassen. An der Schutzhütte rechts abbiegen, dann wieder rechts und dem Wegverlauf am Waldgebiet vorbei folgen. Am Ende des Waldes rechts abbiegen und an der K72 links abbiegen, dieser bis Heinbockel folgen. Von der "Dorfstraße" rechts ins "Kötnerende" abbiegen und dem Wegeverlauf ca. 8 km folgen. Rechts abbiegen, dann wieder links und Richtung Mittelsdorf Siedlung fahren. Dabei die B73 bei Grefenmoor queren. In Mittelsdorf Siedlung rechts abbiegen und Richtung Haddorf weiterfahren. Von der "Haddofer Hauptstraße" rechts in die "Bockhorner Alle" abbiegen und über die zwei Kreisverkehre bis zu dem Bahnübergang auf der Route bleiben. Die Bahnschienen überqueren und geradeaus durch den "Brunnenweg", und dem "Triftgang" zu "Am Hohenfelde" fahren. Dort rechts abbiegen, an der Ampelkreuzung links in "An den Fischteichen" fahren und entlang der Bahnschienen Richtung Stade Innenstadt fahren. Hinter der Schwingebrücke rechts abbiegen, die "Jahstraße" queren und über die "Töpferstraße" zur "Horstraße" fahren. Der Ausschilderung um den Horstsee folgen und über die "Wyneckenstraße" zur "Thuner Straße" fahren. Dort die Straßenseite wechseln und vorbei an den "Sanders Anlagen" zur Unterführung der B73 fahren. Die "Linzer Straße" bis zum Ende fahren, rechts in den "Dubbenweg" abbiegen und weiter bis Groß Thun fahren. Auf der Straße "Groß Thun" bleiben, die zur "Soltauer Straße" wird. Rechts abbiegen und auf dem "Stadtweg" und der "Hagener Hauptstraße" durch Hagen fahren. Rechts in die Sackgasse fahren und weiter geradeaus "Zur Mühle". Dem Wegeverlauf entlang der Golfplätze bis nach Deinste folgen. Die Straße queren und weiter geradeausfahren. Vom "Torfweg


"rechts in den "Alten Marktweg" abbiegen, der nach Wedel führt. Von Wedel geht es weiter über den "Mulsumer Weg" zur Kreuzung "Kutenholzer Weg". Dort links abbiegen und bis zum Übergang "Neue Straße" fahren. Rechts abbiegen, dann zweimal links und einmal rechts abbiegen. Über den "Waldweg" nach Kutenholz fahren, rechts auf die L123 abbiegen und rechts in "Heerloge" biegen. Hinter den Bahnschienen rechts "Zur Mühle" nehmen, an der Mühle links in den "Mühlenweg". In Mulsum links in "Höchststädt" abbiegen, auf der Straße bleiben und vorbei an der Kirche radeln. Links auf "Im Dänsch" abbiegen und dem Wegeverlauf über Tinste und Walkmühle Richtung Bremervörde folgen.

Tipp des Autors

Von Anfang Mai bis zum 03. Oktober können Sie ein Teilstück des Radfernweges an Wochenenden und Feiertagen mit dem historischen Moorexpress zurücklegen.


 

Anreise & Parken

Von der A1 der Ausschilderung Richtung Bremen Zentrum/Hauptbahnhof folgen.
Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten sind in Bremen rund um den Hauptbahnhof vorhanden, u. a. auf der Bürgerweide.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Startpunkt des Radfernwegs "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer" ist am Bremer Hauptbahnhof. Hierhin gibt es Zugverbindungen im Nah- und Fernverkehr.

Karte

Karten und Prospekte: kostenfreier Prospekt „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“,


Die Kompakt-Spiralo-Radwanderkarte „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“ vom BVA-Verlag, Maßstab 1:75.000 ist im Buchhandel oder in den den Tourist-Informationen entlang der Strecke erhältlich.

Weitere Infos / Links

Organisation

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Auf der Route

Wegpunkte

Natureum Niederelbe
Museum

In der Nähe

Veranstaltung

Essen & Trinken

Unterkünfte

Sehenswertes

Natureum Niederelbe
Museum
Museum Altes Land in Jork
Museum

Touren

Tourdaten
Start: Bahnhof in Bremen
Ziel: Bahnhof in Bremen

leicht

06:15:00 h

448,12 km

250 m

258 m

-2 m

44 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.