Niedersächsische Milchstrasse Radtour 1 (von 3)

GPX

PDF

Fahrrad
53,11 km lang

Um zur Milchstrasse zu gelangen muss man nicht in die Luft gehen, sondern schwingt sich auf das Rad. Elbe und Oste prägen das Alte Land am Elbstrom und das Cuxland entlang der Ostemarsch, weite Moorgebiete oder die Stader Geest. Reizende schwarz-weiße Damen, Viehzucht und Milchwirtschaft geben der Region ihr Gesicht. Der Name ist hier Programm, denn auf den drei Rundtouren der Niedersächsischen Milchstraße dreht sich alles um das Thema Milch. Landwirte, Gastronomen und die Molkerei Hasenfleet öffnen nach Voranmeldung ihre Tore für Besichtigungen. Zwei der drei Rundtouren führen durch die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom.
Auf den Höfen kann der Besucher Einblicke in den Kuhstall oder Melkstand gewinnen. Die Betriebe und die Molkerei Hasenfleet öffnen nur auf Voranmeldung. Im Alten Land am Elbstrom auf Rundtour 1: Hof Hagenah in Düdenbüttel und Hof Hildebrandt in Estorf (Angaben ohne Gewähr).
Walking on the milky way... yeah! Muh!

Vom Christkinddorf Himmelpforten aus führt die Tour 1 an die Oste im Osteland, wo mit zwei Prahmfähren Relikte aus vergangenen Zeiten zu finden sind. In Brobergen verkehrt eine motorbetriebene Fähre, in Gräpel werden die Fahrgäste per Muskelkraft über die beschauliche Oste gezogen. "Fährmann hol över" heißt es dann für die Radfahrer. Vorbei am Naturschutzgebiet „Hohes Moor“ – hier laden zwei Wanderwege zur Moorerkundung ein – geht es weiter nach Oldendorf. Wer Lust auf einen Waldspaziergang hat, nutzt den 2,5 km langen Naturlehrpfad Sunde zwischen Oldendorf und Heinbockel, bevor es an der Windmühle Amanda in Grefenmoor vorbei zurück in das Christkinddorf Himmelpforten geht. Auch dem Weihnachtsmann soll man ja immer ein Glas Milch bereit stellen. So schließt sich der Kreis. Hier besteht Bahnanschluss an den Metronom Richtung Hansestadt Stade bis in die Hansestadt Hamburg bzw. nach Cuxhaven an die Nordsee.

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung & Wegbeläge

Verlauf: Christkinddorf Himmelpforten – Burweg – Kranenburg – Gräpel – Kaken – Oldendorf – Heinbockel – Grefenmoor - Christkinddorf Himmelpforten  


Streckenlänge im Alten Land am Elbstrom: 53 km


Folgen Sie dem Milchstraßen-Logo!

Sicherheitshinweise

Kühe sind friedliebende Lebewesen, aber keine gehörnten Kuscheltiere.  Es wird davon abgeraten Kühe zu streicheln. Besonders von Kälbern sollte man sich fern halten - insbesondere auf freier Weide.


Fragen Sie bitte die Landwirt, ob Sie sich auf dem Hof umschauen können.

Ausrüstung

Der Raum ist ländlich geprägt. Denken Sie daher bitte an ausreichend Wegzehrung und möglicherweise Reparaturwerkzeug!

Tipp des Autors

Sehen und Erleben: saftige Wiesen mit Milchvieh bestaunen, Höfe und Hofläden (Einpflege der beteiligten Höfe in die Karte ist im Aufbau), Kühe und Pferde, Hofanlagen mit Fachwerk und Reet, Prahmfähren über die Oste erleben, Wanderwege im Naturschutzgebiet „Hohes Moor“, Naturlehrpfad Waldgut Sunde, Kornwindmühle Amanda in Grefenmoor


 

Literatur

Rad-Infokarte "Radlerreich" vom Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

Karte

Karten: Radwanderkarte Landkreis Stade West Maiwald-Verlag

Weitere Infos / Links

www.radeln-altesland.de


Karten und Prospekte: kostenloser Flyer "Niedersächsische Milchstraße beim Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e. V. oder in den örtlichen Tourist-Informationen erhältlich.

Autor:in

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

Organisation

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Auf der Route

Wegpunkte

Prahmfähre Gräpel
Fähre
Gäste-Infostelle im Rathaus der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Tourist-Information
Prahmfähre Brobergen
Fähre
Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten
Museum

In der Nähe

Veranstaltung

Unterkünfte

Sehenswertes

Prahmfähre Gräpel
Fähre
Baumhausmuseum Stade
Museum
Kunsthaus Stade
Museum

Touren

Tourdaten
Start: Rundtour mit Start im Christkinddorf Himmelpforten
Ziel: Wieder am Startpunkt.

leicht

03:35:00 h

53,11 km

19 m

19 m

-2 m

19 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.