Windmühle Amanda in Grefenmoor

PDF

Mühle

Stolz rakt die Kornwindmühle Amanda aus den Korn- und Maisfelder heraus und ist weithin sichtbar.  

Der Galerieholländer ist in 150 Jahren zweimal von einem Blitzschlag vollständig zerstört worden. Sie befindet sich in Besitz der Familie Saborowski.  Nach der letzten Restaurierung ist sie voll funktionsfähig und wird bei Back- und Mühlenfesten des Mühlen- und Heimatvereins Düdenbüttel-Grefenmoor e. V. regelmäßig in Betrieb genommen. Zu dem Gesamtensemble gehören noch die Mühlenscheune sowie das Backhaus. 

Die Windmühle ist Teil der Niedersächsischen Mühlenstraße und auch die Themenradtour "Mühlenroute" führt an der Amanda vorbei.

Umgangssprachlich kann der Name Amanda mit "die Liebenswerte" übersetzt werden... beste Voraussetzungen, da die Mühle mit ihrem historischen Ambiente auch als Trauort genutzt werden kann.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Bei Veranstaltungen wie dem Deutschen Mühlentag ist die Mühle geöffnet.

Anreise & Parken

Anreise
Auf der A26 bleiben, um auf die B73 Richtung Düdenbüttel zu fahren. Etwa 9 km der B73 folgen und bei der Gaststätte Mühlenschänke in Düdenbüttel links abbiegen. Die nächste Möglichkeit rechts abbiegen. Die Windmühle Amanda befindet sich auf der linken Seite.

Parken
An der Mühle sind Parkmöglichkeiten vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel
Die Bushaltestelle Grefenmoor 1 liegt ca. 250 m von der Windmühle Amanda entfernt. Von dort fährt die Linie 2028 nach Bremervörde und Stade.

Autor:in

Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

Organisation

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.