Buchen
s

Oste & Deutsche Fährstraße

Der Fluss der Überraschungen

Urlaubsteam "hol över"

Die Oste begrenzt die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom im Westen. Sie ist zwar ein relativ kleiner Fluss, hat es aber in sich: Und damit sind nicht die 30 Fischarten gemeint, die sich in ihr tummeln. So ist auch der Stör heimisch geworden, Hechte sowieso. Die Oste ist ein sehr abwechslungsreiches Gewässer. Nahe Ihrer Quelle bei Tostedt ist sie sehr ruhig und fließt ruhig durch eine Auen- und Wiesenlandschaft - ein Paradies für Kanufahrer. Ab dem Stauwehr in Bremervörde, dem Startpunkt der Deutschen Fährstrasse bis Kiel, fließt sie mit den Gezeiten, ist unruhiger und im Salzwasser ist nahe ihrer Mündung in Balje in die Elbe schon der ein oder andere Seehund gesehen worden. Es sind schließlich auch nur noch 20 Kilometer bis zur Nordsee. Ihr Flussufer ist wunderbar mit dem Rad zu erkunden. Die Landschaft mit ihren Pütten bei Kranenburg bietet Faszination pur.

Als Tipp sei eine Tour mit dem Oste Natur Navi - als digitale Schnitzeljagd - empfohlen: Es gibt mehrere Touren zu erradeln. Auf der kleinen Prahmfährentour können Sie auf 11 Kilometern beide Seiten der Oste erkunden. Auch für Kinder eine tolle Route mit Stör Stups und Reiher Ralf die Natur im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren!

Highlights auf der Strecke im Alten Land am Elbstrom: die beiden Prahmfähren über die Oste. In Brobergen motorisiert, in Gräpel mit Hand betrieben. In "Plate´s Osteblick" in Gräpel können Sie noch wunderbar eine kleine Stärkung zu sich nehmen. Bitte beachten Sie immer die Fährzeiten von Anfang Mai bis September/ Oktober.

Wissen Sie, was Pütten sind? So nennt man in Norddeutschland große Teiche, die beim Deichbau entstanden sind. Diese Naturparadiese können Sie mit dem Püttenhüpper erkunden. Das Naturerlebnisboot fährt nach Voranmeldung als Fähre zwischen März und Oktober von Hechthausen ab dem Geesthof im Cuxland nach Kranenburg in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Nach der Vogelbrutzeit im Sommer darf er über die Pütten gleiten quer durch die Feuchtgebiete, hier können Sie Eisvögeln und Fischadler begegnen.

Deutsche Fährstraße

Die Deutsche Fährstraße verläuft auf 250 Kilometern zwischen Bremervörde und Kiel. Imposante Schwebefähren aus der Kaiserzeit und neuzeitliche Brücken und Tunnelbauten säumen ihren Weg von der Oste über die Elbe und den Nord-Ostsee-Kanal bis zur Kieler Förde. 17 Fähren und 13 Brücken finden sich entlang der Strecke.

In der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom führt der Radweg zunächst entlang der Oste, die sich zwischen Deichen gen Mündung schlängelt.

Die historischen Prahmfähren bei Brobergen und Gräpel und eine der weltweit noch erhaltenen acht Schwebefähren gibt es an diesem beschaulichen Fluss zu bestaunen. Elbaufwärts geht es von der Ostemündung - meist mit Rückenwind - bis nach Wischhafen. Wer nun noch weiter will, der nimmt die Fähre nach Glückstadt und setzt seine Tour entlang des belebten Nord-Ostsee-Kanals bis nach Kiel fort.

Geführte Touren entlang der Deutschen Fährstraße bietet die Touristinformation Kehdingen an.

 

Verlauf in der Region:
40 Kilometer verläuft die Strecke in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Gräpel - Hechthausen - Osten - Neuhaus - Balje - Oederquart - Freiburg. Eine Übersichtskarte des Verlaufs der Fährstraße südlich der Elbe können Sie sich hier als PDF (351 KB) herunterladen. Folgen Sie dem Logo der Deutschen Fährstraße

 

Sehens- und Erlebenswertes am Wegesrand:
Prahmfähren an der Oste, Naturkundemuseum Natureum, Vogel- und Tidenkieker, Kehdinger Küstenschiffahrtsmuseum.

 

Karten und Prospekte:
Alle Infos zur Fährstraße gibt´s in unserem Radmagazin. Den gesonderten Prospekt zur Fährstraße oder zum Osteradweg können Sie ebenfalls bei uns anfordern.

Altes Land -Stade

Loading