Die Altländer Blütenkönigin ist die Repräsentantin der Obstbauregion Altes Land

Altländer Blütenfest fällt leider aus – Blütenkönigin Marina bleibt weiter in Amt und Würden

Die Altländer Blütenkönigin ist seit 1990 die inoffizielle Repräsentantin und Botschafterin des Alten Landes. Auf zahlreichen Terminen im gesamten Bundesgebiet macht sie Werbung für die einmalige Kulturlandschaft und Obstbauregion Altes Land. Immer am ersten Maiwochenende findet das Altländer Blütenfest in Jork statt, auf dem die jeweils neue Blütenkönigin der Öffentlichkeit präsentiert und gekrönt wird – wer es wird, ist das vermutlich bestgehütete Geheimnis in der Region!
Da das Blütenfest in diesem Jahr leider nicht stattfand, wird die amtierende Blütenkönigin Marina I noch ein weiteres Jahr die historische Hochzeitstracht und den sogenannten Flunkenkranz tragen.
Der „Arbeitsalltag“ der Blütenkönigin geht trotz Corona weiter, so ist sie u.a. eine begehrte Gesprächspartnerin für Medien, die über das Alte Land berichten. Der Kalender wird dann im Herbst wieder richtig gefüllt sein, wenn die Apfelernte ansteht und viele Veranstaltungen, wie z.B. der Tag des offenen Hofes, zahlreiche Urlaubsgäste und Tagesausflügler in die Region.

Das Altländer Blütenfest ist seit 40 Jahren das größte Fest im Alten Land und zieht jährlich Tausende Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland an. Die Vorbereitungen für dieses Jahr liefen auf Hochtouren, sodass die Gäste an drei Tagen ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen erwarten konnten. Wie so viele andere Veranstaltungen kam dann Corona in die Quere, sodass Marina I am ersten Mai-Wochenende 2020 Zeit für andere schöne Dinge hatte und nicht von ihrer Nachfolgerin abgelöst wurde.

Altes Land -Stade

Loading