Das Alte Land am Elbstrom

Obstgarten, Naturparadies und zwei historische Hansestädte

Den Namen Altes Land trägt die Region schon seit beinahe 800 Jahren. Damals, zwischen den Jahren 1130 und 1230, lebten holländische Siedler in dem sehr feuchten und oftmals überfluteten Gebiet. Sie machten die Region bewohnbar und bauten Entwässerungsgräben, um der Überflutungen Herr zu werden. Das bereits bearbeitete Land bekam den Namen „Altes Land“, während das feuchte, noch nicht bearbeitete Gebiet „Neues Land“ genannt wurde. Am Ende blieb schließlich nur fruchtbares, lebenswertes Gebiet übrig – die heutige Kulturlandschaft Altes Land.

Es gibt noch etwas, das die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom besonders attraktiv macht. Und das ist ihr Alter! Eine 1.000 Jahre alte Stadt wie Stade hat nicht nur viel zu erzählen, sondern bietet reizvolle Anblicke von kunstvollen Fachwerkgiebeln aus dem 17. Jahrhundertalten Kaufmannshäusern, romantischen Gassen und beeindruckenden Kirchen. Das Alte Land hat eine 900 Jahre alte Geschichte und Buxtehude ist schon stattliche 700 Jahre alt. In unserer Urlaubsregion können Sie so manchen historischen Schatz entdecken und etwas über unsere Vergangenheit erfahren.

Südlich der Elbe und zentral zwischen Hamburg und der Nordsee liegt unsere Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Herzstück und Namensgeber ist das Alte Land - das größte geschlossene Obstanbaugebiet Deutschlands!

Jährlich zur Kirsch-, oder Apfelblüte kommen über eine Million Gäste in den Obstgarten Altes Land, um dieses farbenprächtige Naturereignis mit zu erleben. Auf den Obsthöfen in Jork, Grünendeich, Steinkirchen oder Hollern-Twielenfleth bieten die Obstbauern frische knackige Äpfel, rot leuchtende Kirschen oder regionale Spezialitäten wie Apfelkuchen und Kirschsecco an oder laden zu einem Picknick unter blühenden Apfelbäumen ein.

"Immer wieder schön! Radfahren durchs Blütenmeer oder entlang der Elbe, auf Krautsand am Strand liegen und dicke Pötte gucken oder in einem gemütlichen Hofcafe leckeren Obstkuchen naschen ... und die beiden Hansestädte Stade und Buxtehude bieten Kultur pur!"

Familie Brandt aus Barsinghausen
Image MapHimmelpfortenOldendorfDrochtersenHansestadt StadeWischhafenFreiburgFredenbeckSteinkirchenHorneburgJorkHarsefeldApensenHansestadt Buxtehude

Unsere beiden maritimen Hansestädte Stade und Buxtehude sind beliebte Ziele für Städtereisen: Historische Hafenanlagen und schmucke Gassen mit prächtigen Fachwerkfassaden aus der Hansezeit laden zum Schauen, Shoppen und Genießen ein.

Radfahrer finden im Alten Land am Elbstrom über 1000 Kilometer Radwege. Gut ausgeschilderte, abwechslungsreiche Radrundtouren und Radfernwege wie der Elberadweg führen durch die Elbmarsch zwischen Drochtersen, Wischhafen und Freiburg im Naturerlebnis Kehdingen, entlang der Moore, Wälder und Naturschutzgebiete rund um Himmelpforten und Oldendorf und durch die hügelige Landschaft der Landschönheit Stader Geest zwischen Fredenbeck, Apensen, Horneburg und Harsefeld.

Altes Land -Stade

Loading