Altstadt Stade

Die alte Hansestadt Stade ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom (http://www.urlaubsregion-altesland.de/altes-land-am-elbstrom.html).
Zentral gelegen befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten im Altstadtkern:
Der Schwedenspeicher, einst Getreidespeicher der schwedischen Garnison, beherbergt heute das kulturgeschichtliche Regionalmuseum. Besucher der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Hafenanlage können sich außerdem an den historischen Fachwerkhäusern am Wasser Ost und West erfreuen. Hier befindet sich auch der Fischmarkt mit Holzkran und Stadtwaage.

Die Stader Altstadt lädt zu einem Spaziergang durch mittelalterlich anmutende Gassen ein. Entlang der Fußgängerzone reihen sich die vielen verzierten Kaufmannshäuser wie Perlen an einer Kette. Damen und Herren in historischer Tracht kennen die schönsten Plätze und spielen die Vergangenheit bei der Stadtführung „Auf den Spuren der Hanse“ lebendig nach. Maritime Stadtrundgänge, Nachtwächterrundgänge oder Führungen „op platt“ – Stade hat viele interessante Geschichten zu bieten. Auch das Rathaus und die beiden Kirchen St. Wilhadi und St. Cosmae et Damiani mit einer prächtigen Orgel tragen zum Charme Stades bei.

Feste feiern und Kultur erleben kann man in Stade rund ums Jahr. Im Kultur- und Tagungszentrum Stadeum geben viele bekannte Künstler ein Gastspiel. Von den Festen unter freiem Himmel zählen die im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindende Schwedenwoche, die mittelalterlichen Märkte und das Altstadtfest zu den Höhepunkten.

Stade hat außerdem viel für Radfahrer übrig, immerhin kreuzen sich hier drei überregionale Radfernwege: der Elberadweg, der Nordseeküsten-Radweg und der Radrundweg „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“.

Altstadt Stade
21682 Stade

2Auf der Karte

Altstadt Stade

Altes Land -Stade

Loading