Kirche St. Wilhadi

Die dreischiffige gotische Hallenkirche entstammt der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der wuchtige, gedrungene Turm brannte vier Mal ab. Nach dem letzten Brand (1724) wurde er um ein Stockwerk abgetragen und bekam ein kleines Zeltdach. Benannt ist die Kirche nach dem Bischof Willehad des Bistums Bremen.


Wilhadikirchhof 10
21682 Stade

2Auf der Karte

Wilhadikirchhof 10

Altes Land -Stade

Loading