Hilfreiche Links für touristische Unternehmen

Was Sie wissen sollten...

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises wird hier vermutlich Ihre erste Ansprechpartnerin sein hinsichtlich möglicher finanzieller Hilfen, Kredite etc. Es erfolgte von dort der Hinweis, dass Sie bitte 1) alle im Zusammenhang mit Corona erfolgten Umsatzeinbußen dokumentieren und 2) das Gespräch mit Ihrer Hausbank suchen.

Nachfolgend haben wir weiterführende Links zu betrieblichen Themen zusammengestellt. Diese Auflistung wird regelmäßig aktualisiert, keine Gewähr auf Vollständigkeit.

  • Die Förderrichtlinie "Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen" ist aufgehoben und seit dem 31.03.2020 durch nachfolgende neue Richtlinien ersetzt: Richtlinie für Kleinstunternehmen und SoloselbständigeRichtlinie für kleine Unternehmen.  Die Antragsstellung erfolgt ausschließlich über das Kundenportal der NBank. Alle bisherigen Antragsstellern haben die Möglichkeit, den Antrag auf die neuen Richtlinien umzustellen, da diese im Regelfall besser dotiert sind. Die NBank wird dazu in den nächsten Tagen alle Betroffenen anschreiben und ihnen diese Möglichkeit eröffnen. Dazu werden nur einige wenige Informationen zur Ertragsvorschau der kommenden Monate benötigt.
  • Die TourismusMarkteting Niedersachsen bittet um die Teilnahme an einer Branchenumfrage, deren Ergebnisse an das Niedersächsische Wirtschaftsministerium gehen. Ein Teilen des Links ist ausdrücklich erwünscht, Branchenumfrage Tourismus Corona Niedersachsen
  • Die IHK sagt alle Aus- und Fortbildungsprüfungen in Deutschland ab.
  • Bitte beachten Sie nachfolgenden Hinweis von der TourismusMarketing Niedersachsen: "...Die aktuell aufgelegten Programme von Bund und Land (Billigkeitsleistungen, Kredite) richten sich ausschließlich an Unternehmen. Ein entsprechender Nachweis der Unternehmung ist durch Kopie der Gewerbeanmeldung oder des Handelsregisterauszuges etc. zu führen. Die nicht gewerblichen Vermieter von Ferienwohnungen sind nicht Adressaten der staatlichen Hilfen..."
  • Das KfW-Sonderprogramm 2020 zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen ist gestartet. Das Faktenblatt nennt die wichtigsten Eckpunkte.
  • Informationen rund um die Themen "Kurzarbeitergeld, steuerliche Hilfen, Liquiditätsplanung und arbeitsrechtliche Fragen" bietet die IHK Stade.
  • Für Fragestellungen, die Auszubildende betreffen, hat die DIHK einige Informationen im unteren Teil der Seite zusammengestellt.
  • Auch die Agentur für Arbeit hat eine Infoseite zum Thema Kurzarbeitergeld eingerichtet.
  • Hinweise zu Möglichkeiten der Arbeitnehmerüberlassung und der Verfahrensweisen der Bundesagentur für Arbeit finden Sie hier. Das entsprechende Formular gibt es unter diesem Link.
  • Informationen zur Änderung der Arbeitnehmerüberlassung des Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene für Unternehmen im Überblick
  • Fragen und Antworten vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, hier gibt es zusätzlich Mo - Fr von 08:00 - 20:00 Uhr eine Hotline für Fragen: 05 11/1 20 57 57.
  • Informationen zum "Schutzschild für alle Beschäftigten und Unternehmen" der Bundesministerien für Finanzen und für Wirtschaft und Energie
  • Hilfsangebote der KfW
  • aktuelle Informationen vom DeHoGa
  • Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes bietet Touristikern den Zugang zu aktuellen Nachrichten und Wissen und ordnet die aktuelle Entwicklung, laut eigenen Angaben, neutral ein. Diese Seite ist ein Informationsangebot exklusiv für die Tourismuswirtschaft.
  • Die TourismusMarketing Niedersachsen empfiehlt diese Checkliste für Tourist-Informationen.

Stand: 01.04.2020 09:00 Uhr

Aktuelle Hinweise und Informationen

Liebe Gastgeber in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom!

Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus haben Auswirkungen auf das touristische Angebot in der Urlaubsregion und auch auf Ihr Unternehmen. Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Sie auf dem Laufenden halten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Urlaubsgäste finden hier aktuelle Informationen.

Die am 17.3.2020 in Kraft getretene Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich gilt ab sofort bis einschließlich Samstag, 18.04.2020, auch für den touristischen Übernachtungsbereich. Eine Verlängerung des Geltungszeitraumes ist möglich.

Auszug aus der fachaufsichtlichen Weisung:

"Betreibern von Beherbergungstätten und vergleichbaren Angeboten, Hotels, Campingplätzen, Wohnmobilplätzen sowie privaten und gewerblichen Vermitern von Ferienwohnungen, von Ferienzimmern, von Übernachtungs- und Schlafgelegenheiten und vergleichbaren Angeboten untersagt ist, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen.
Die gilt auch für Betreiber von Kureinrichtungen und präentiven Reha-Einrichtungen. Anschlussheilbehandlungen im Sinne des SGB V sind hiervon ausgenommen.

Fragen und Antworten zur Rechtslage finden Sie ausführlich auf der Seite des Deutschen Tourismusverbands.

Bitte setzen Sie sich mit den Gästen, die bis einschließlich 18.04.2020 anreisen wollten, zwecks Umbuchung oder Stornierung in Verbindung. Bei Buchungen über das Online-Buchungssystem im-web informieren Sie bitte auch den Datenhalter. Um Scherzbuchungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, Ihre Belegungskalender für diesen Zeitraum zu sperren.

Die Tourist-Informationen in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom sind für den Publikumsverkehr geschlossen, aber weiterhin telefonisch oder per Mail erreichbar. Diese Maßnahme gilt ebenso wie die Schließung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie von Gastronomiebetrieben für den Publikumsverkehr bis einschließlich 18.04.2020.

Bitte beachten Sie, dass die Tourist-Informationen zur Zeit teilweise nur mit einer Person besetzt sind. Daher kann es zu Verzögerungen bei der Beantwortung Ihrer Fragen kommen. Wir danken - auch im Namen unserer Kolleg*innen - herzlich für Ihr Verständis und Ihre Geduld.

Das Oste-Sperrwerk an der Ostemündung ist bis auf weiteres nicht mehr für Fußgänger, Rad- und Autofahrer passierbar.

Der Saisonstart des Elbe-Radwanderbusses wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Lühe-Schulau-Fähre wird auch über den 28. März hinaus nach Winterfahrplan zwischen Lühe und Wedel pendeln. Die Umstellung auf den Sommerfahrplan folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Stand: 23.03.2020, 09:40 Uhr

Altes Land -Stade

Loading