DOR BÜN IK TOHUUS

PDF

Lesung

LESUNG und MUNDHARMONIKA Aufgewachsen im schleswig-holsteinischen Nordörp (Nortorf) war für sie das Plattdeutsche so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Eine gute Voraussetzung für ihr allererstes Engagement als 17-Jährige am Hamburger Ohnsorg-Theater unter Konrad Hansen. Seine von ihr erzählte Wackelkontakt-Geschichte werden Sie lieben! Denn für DOR BÜN IK TOHUUS hat Sabine Kaack nicht nur ihre ganz persönlichen Hits der niederdeutschen Sprache zusammengetragen. Sie sind auch ein Stück Heimat und eigene Lebensgeschichte. Und wirken bei der gut aufgelegten Sabine Kaack um so echter und lebendiger. Musikalische Verstärkung holt sie sich mit Ben Heuer auf der Snutenorgel (Mundharmonika). Einst jüngster Drittplatzierter bei den Mundharmonika-Weltmeisterschaften von Hohner in Trossingen, heute ein Profi. Und dann darf mit beiden auch gesungen werden. Dor bün ik tohuus! Na? Woher kennen Sie diese Zeile noch mal? -- Dr. Sonja Valentin Dramaturgin Sabine Kaack, Schauspielerin und UNESCO-Botschafterin des Niederdeutschen Theaterspiels, stellt ihr zweites plattdeutsches Buch vor. DOR BÜN IK TOHUUS – Geschichten und Gedichte aus ihrer Heimat Norddeutschland – unterhaltsam, lebensfroh, und tiefsinnig. Ihre Maxime: „Sprache ist Heimat!“ Aufgewachsen im schleswig-holsteinischen Nordörp (Nortorf) war für sie das Plattdeutsche so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Eine gute Voraussetzung für ihr allererstes Engagement als 17-Jährige am Hamburger Ohnsorg-Theater unter Konrad Hansen. Seine von ihr erzählte Wackelkontakt-Geschichte werden Sie lieben! Denn für DOR BÜN IK TOHUUS hat Sabine Kaack nicht nur ihre ganz persönlichen Hits der niederdeutschen Sprache zusammengetragen. Sie sind auch ein Stück Heimat und eigene Lebensgeschichte. Und wirken bei der gut aufgelegten Sabine Kaack um so echter und lebendiger. Musikalische Verstärkung holt sie sich mit Ben Heuer auf der Snutenorgel (Mundharmonika). Einst jüngster Drittplatzierter bei den Mundharmonika-Weltmeisterschaften von Hohner in Trossingen, heute ein Profi. Und dann darf mit beiden auch gesungen werden. Dor bün ik tohuus! Na? Woher kennen Sie diese Zeile noch mal? Sabine Kaack, Schauspielerin und Sprecherin, wurde mit 14 Jahren von der Schauspielerin Helga Feddersen entdeckt und durch zahlreiche preisgekrönte Kino- und TV-Produktionen wie „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding“ einem Millionenpublikum bekannt. Der Durchbruch kam in den 80ern mit der ZDF-Serie „Diese Drombuschs“. Zuletzt spielte sie die Hauptrolle in der erfolgreichen ZDF-Vorabendserie „Da kommt Kalle“ oder „Tine“ im Ohnsorg-Theater-Renner „Kalenner Deerns“ (Helen Mirrens Pendant „Calendar Girls“). Darüber hinaus ist sie seit Juni 2016 die „Offizielle Botschafterin des niederdeutschen Theaterspiels als nationales immaterielles Kulturerbe der UNESCO” und unterstützt aktiv den Erhalt und die Ausbreitung der Niederdeutschen Sprache im gesamten norddeutschen Raum. Auf Tour: Ben Heuer, 1991 in Hildesheim geboren, zog mit seiner Familie 1992 nach Schleswig-Holstein. Mit zwölf Jahren begann er sich intensiv mit der Mundharmonika zu beschäftigen. Mit 14 folgten die ersten öfentlichen Auftritte, die Ben 2009 zur "World Harmonica Championship" in Trossingen führten, wo er den dritten Platz belegte. Im Laufe seiner musikalischen Karriere stand Ben bereits mit namhaften Künstlern wie Abi Wallenstein, Steve Baker, Georg Breitfelder, Georg Schröter, Marc Breitfelder, Lillian Boutté, Tony Sheridan, B.B. and the Blues Shacks u.v.a. auf der Bühne. Mit Sabine Kaack betritt er ein neues musikalisches Terrain. Hier zeigt er seine Kunst in alten Weisen und in der atmosphärischen Begleitung, die er eigens für die Lesung komponiert hat. Foto: Sinje Hasheider

DOR BÜN IK TOHUUS

LESUNG und MUNDHARMONIKA
Aufgewachsen im schleswig-holsteinischen Nordörp (Nortorf) war für sie das Plattdeutsche so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Eine gute Voraussetzung für ihr allererstes Engagement als 17-Jährige am Hamburger Ohnsorg-Theater unter Konrad Hansen. Seine von ihr erzählte Wackelkontakt-Geschichte werden Sie lieben! Denn für DOR BÜN IK TOHUUS hat Sabine Kaack nicht nur ihre ganz persönlichen Hits der niederdeutschen Sprache zusammengetragen. Sie sind auch ein Stück Heimat und eigene Lebensgeschichte. Und wirken bei der gut aufgelegten Sabine Kaack um so echter und lebendiger.
Musikalische Verstärkung holt sie sich mit Ben Heuer auf der Snutenorgel (Mundharmonika). Einst jüngster Drittplatzierter bei den Mundharmonika-Weltmeisterschaften von Hohner in Trossingen, heute ein Profi. Und dann darf mit beiden auch gesungen werden. Dor bün ik tohuus! Na? Woher kennen Sie diese Zeile noch mal?
--
Dr. Sonja Valentin
Dramaturgin

Sabine Kaack, Schauspielerin und UNESCO-Botschafterin des Niederdeutschen Theaterspiels, stellt ihr zweites plattdeutsches Buch vor.
DOR BÜN IK TOHUUS – Geschichten und Gedichte aus ihrer Heimat Norddeutschland – unterhaltsam, lebensfroh, und tiefsinnig.
Ihre Maxime: „Sprache ist Heimat!“
Aufgewachsen im schleswig-holsteinischen Nordörp (Nortorf) war für sie das Plattdeutsche so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Eine gute Voraussetzung für ihr allererstes Engagement als 17-Jährige am Hamburger Ohnsorg-Theater unter Konrad Hansen. Seine von ihr erzählte Wackelkontakt-Geschichte werden Sie lieben! Denn für DOR BÜN IK TOHUUS hat Sabine Kaack nicht nur ihre ganz persönlichen Hits der niederdeutschen Sprache zusammengetragen. Sie sind auch ein Stück Heimat und eigene Lebensgeschichte. Und wirken bei der gut aufgelegten Sabine Kaack um so echter und lebendiger.
Musikalische Verstärkung holt sie sich mit Ben Heuer auf der Snutenorgel (Mundharmonika). Einst jüngster Drittplatzierter bei den Mundharmonika-Weltmeisterschaften von Hohner in Trossingen, heute ein Profi. Und dann darf mit beiden auch gesungen werden. Dor bün ik tohuus! Na? Woher kennen Sie diese Zeile noch mal?
Sabine Kaack, Schauspielerin und Sprecherin, wurde mit 14 Jahren von der Schauspielerin Helga Feddersen entdeckt und durch zahlreiche preisgekrönte Kino- und TV-Produktionen wie „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding“ einem Millionenpublikum bekannt. Der Durchbruch kam in den 80ern mit der ZDF-Serie „Diese Drombuschs“. Zuletzt spielte sie die Hauptrolle in der erfolgreichen ZDF-Vorabendserie „Da kommt Kalle“ oder „Tine“ im Ohnsorg-Theater-Renner „Kalenner Deerns“ (Helen Mirrens Pendant „Calendar Girls“). Darüber hinaus ist sie seit Juni 2016 die „Offizielle Botschafterin des niederdeutschen Theaterspiels als nationales immaterielles Kulturerbe der UNESCO” und unterstützt aktiv den Erhalt und die Ausbreitung der Niederdeutschen Sprache im gesamten norddeutschen Raum.
Auf Tour:

Ben Heuer, 1991 in Hildesheim geboren, zog mit seiner Familie 1992 nach Schleswig-Holstein. Mit zwölf Jahren begann er sich intensiv mit der Mundharmonika zu beschäftigen. Mit 14 folgten die ersten öfentlichen Auftritte, die Ben 2009 zur "World Harmonica Championship" in Trossingen führten, wo er den dritten Platz belegte.
Im Laufe seiner musikalischen Karriere stand Ben bereits mit namhaften Künstlern wie Abi Wallenstein, Steve Baker, Georg Breitfelder, Georg Schröter, Marc Breitfelder, Lillian Boutté, Tony Sheridan, B.B. and the Blues Shacks u.v.a. auf der Bühne.
Mit Sabine Kaack betritt er ein neues musikalisches Terrain. Hier zeigt er seine Kunst in alten Weisen und in der atmosphärischen Begleitung, die er eigens für die Lesung komponiert hat.

Foto: Sinje Hasheider

Eventgruppen-Info:

Buxtehuder Kleinkunst-Igel Saison 2022/2023

Gut zu wissen

Preisinformationen

21.00 € bis 25.00 €

Terminübersicht

Samstag, den 26.11.2022

20:00 - 23:59 Uhr

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.