Unser Presseservice für Sie

Benötigen Sie ausführliches Infomaterial zur Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom? Wir sind gerne behilflich, um interessante Themen für Ihren Bericht zu finden, bestehende Ideen in der Recherche zu unterstützen oder passendes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Bestimmt haben wir spannende Tipps, hilfreiche Adressen oder weiterführende Kontakte für Sie parat. Hier finden Sie Pressemitteilungen zu aktuellen Themen rund um die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Zu vielen touristischen Themenbereichen haben wir schon Inhalte zusammengestellt und lassen Ihnen gerne eine individuelle Pressemappe zukommen.

Kontaktieren Sie uns, wir stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Tourismusverband Landkreis Stade / Elbe e.V.
Stefanie Scholl
scholl(at)tourismusverband-stade.de
Tel.: 04142 / 81 38 43

06.04.2018

Aufladen, Einsteigen, Mitfahren! Der Startschuss für die 10. Elbe-Radwanderbus-Saison fällt am 14. April 2018

Vom 14. April bis zum 03. Oktober wird der Elbe-Radwanderbus in diesem Jahr bereits in seiner 10. Saison durch die Urlaubsregion Altes am Elbstrom touren. In Kombination mit der S-Bahn/dem Metronom in Horneburg und Stade, dem Moorexpress, den Elbfähren in Lühe oder Wischhafen sowie der EVB in Harsefeld bietet er bequeme Möglichkeiten, den Landkreis Stade ganz individuell zu erkunden. In der Entwicklung der letzten 10 Jahre begeistert die Urlaubsregion mit ihrem breiten radtouristischen Angebot: über 1000 Kilometer ausgeschildertes Radwegenetz, mehr als 60 Rad-Infotafeln, moderne Rasthütten an den 7 Radfernwegen und ganz neu die Tourenplaner-App locken unzählige Radfahrer in die Region, die den Mehrwert des Elbe-Radwanderbusses sehr zu schätzen wissen.

Der Elbe-Radwanderbus startet in die 10. Saison

2009 wurde der Elbe-Radwanderbus auf Initiative des Landkreises zusammen mit der Samtgemeinde Horneburg, der Gemeinde Jork, der Samtgemeinde Lühe, der Hansestadt Stade, der Gemeinde Drochtersen sowie der Samtgemeinde Nordkehdingen ins Leben gerufen und gemeinsam finanziert. Ziel war es, touristisch attraktive Bereiche der Urlaubsregion mit wichtigen Bahnhöfen und den Elbfähren zu verbinden. Die Buslinie, die von der KVG betrieben wird, führt in vielen Streckenabschnitten parallel zum Elberadweg, der in diesem Jahr vom ADFC zum 14. Mal in Folge die Auszeichnung „beliebtester Radfernweg Deutschlands“ erhielt. Landrat Michael Roesberg: „Der Elbe-Radwanderbus ist ein Sympathieträger im Landkreis Stade. Die Region hat sich in den letzten 10 Jahren touristisch enorm weiterentwickelt und so auch die radtouristische Infrastruktur der Gemeinden entlang der Strecke, wie z.B. die Fahrradstationen in Freiburg am Kornspeicher oder am Natureum Niederelbe in Balje zeigen.“

Am ersten Betriebstag, dem 02. Mai 2009, fuhren bereits 115 Fahrgäste mit. Seitdem wurde nicht nur das Angebot des Freizeitbusses stetig erweitert. Seit 2012 informiert ein Audio-Guide über Sehenswertes entlang der Strecke, 2013 erfolgte der Anschluss nach Harsefeld. Mittlerweile weisen sechs Asphalt-Logo-Drucke zwischen Horneburg und dem Natureum Niederelbe auf Bushaltestellen des Elbe-Radwanderbusses hin und auch die Fahrradbeschilderung wurde um Informationen zu den Haltestellen ergänzt. Bis zum Ende der Elbe-Radwanderbus-Saison 2017 nutzten 43.408 Fahrgäste das Angebot an 503 Betriebstagen. Das entspricht einer durchschnittlichen Auslastung von 86 Fahrgästen pro Betriebstag, der Fahrradanteil liegt bei rund 70 %. Finanziert wird der Elbe-Radwanderbus zum einen durch den Fahrkartenverkauf, zum anderen teilen sich der Landkreis und die anliegenden Gemeinden die Kosten. Die Kreissparkasse Stade sowie die Sparkasse Stade-Altes Land sind von Beginn an Partner des Projektes „Elbe-Radwanderbus“ und unterstützen maßgeblich die Marketingarbeit des Tourismusverbandes. Im Bereich Planung sorgt die Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen mbH (VNO) für eine gute Vernetzung der Verkehrsmittel. Insbesondere für den Tagestourismus in die Region ist die durch den Elbe-Radwanderbus geschaffene Anbindung an den ÖPNV ein wichtiger Standortvorteil, um Gäste in die Region zu ziehen.

„Neben dem hohen Imagewert, die der Elbe-Radwanderbus der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom bringt, bietet dieser Bus als Ergänzung zum ÖPNV auch den Bewohnern des Landkreises einen echten Mehrwert, indem er unter anderem das Natureum Niederelbe in Balje oder das Museum Altes Land in Jork an Wochenenden an den ÖPNV anbindet,“ erklärt Bianka Zydek, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Landkreis Stade/Elbe e. V.. Viele nutzen den Bus für einen Tagesausflug oder um ganz ohne Parkplatzsuche eine der vielen Veranstaltungen entlang der Strecke wie den Bierzauber im Klosterpark Harsefeld, den Zauber im Schlosspark Horneburg oder das Stader Winzerfest zu besuchen. Das spiegeln auch die Gespräche auf den radtouristischen Messen und die Zugriffszahlen auf www.elbe-radwanderbus.de wider.

In diesem Jahr bleibt der Fahrpreis für den Elbe-Radwanderbus unverändert. Ein Tagesticket für Einzelpersonen ab 6 Jahren ob mit Fahrrad oder ohne kostet 4,00 Euro, eine Familienkarte für max. 2 Erwachsene und drei Jugendliche bis 14 Jahre mit oder ohne Fahrrad 9,00 Euro. „Wir begrüßen es, dass das Tagesticket an jeder Haltestelle Mitfahrgelegenheit bietet – der Fahrgast kann so oft ein- und aussteigen, wie er möchte“, so Edgar Goedecke, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Nordkehdingen. Gerd Hubert, Bürgermeister der Gemeinde Jork stimmt zu: „Rad auf den Anhänger- ab an’s Ziel- mit dem Rad wieder nach Hause. Eine tolle Idee, den Schönsten Teil Deutschlands zu genießen!“

Anlässlich der Jubiläumssaison finden in diesem Jahr mehrere Verlosungen und kleine Aktionen rund um den Elbe-Radwanderbus statt. Den Start macht die Verlosung von zehn Jahreskarten für die Saison 2018. Wer ein Jahresticket gewinnen möchte, schickt eine Mail mit dem Stichwort „10 Jahre Elbe-Radwanderbus“ an info@tourismusverband-stade.de. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 11.04.2018. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen zum Elbe-Radwanderbus bieten der Elbe-Radwanderbus-Prospekt mit einer Übersichtskarte einschließlich Streckenverlauf, dem Fahrplan und Tipps zu Sehenswertem an der Fahrstrecke sowie die Rad-Infokarte „Radlerreich“, die Tourenplaner-App, in der die Haltestellen integriert sind, oder die Homepage www.elbe-radwanderbus.de. Dank des responsiven Designs kann beispielsweise der Fahrplan ganz bequem während des Ausflugs auf das Smartphone geladen werden.

Zeichen: 5.653 mit Leerzeichen

Zurück

Pressefotos der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Unter Berücksichtigung der Nutzungsbedingungen der Hamburg Marketing GmbH können Sie hier aktuelles Bildmaterial herunterladen.

Altes Land -Stade

Loading