Aktuelle Informationen zum Coronavirus für Touristiker

Liebe Gastgeber in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom!

Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus haben auch Auswirkungen auf das touristische Angebot in der Urlaubsregion. Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen etwas mehr Klarheit und einen kurzen Überblick über die neue Corona Verordnung geben. Sie sind unsere treibende Kraft im Tourismus und wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Engagement.

Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung verfasst, die ab dem 25. August 2021 in Kraft getreten ist. Die neue Verordnung gliedert sich in drei Leitindikatoren "Neuinfizierte", "Hospitalisierung" und "Intensivbetten" sowie in drei Warnstufen.

Die neue Verordnung gliedert sich in drei Leitindikatoren "Neuinfizierte", "Hospitalisierung" und "Intensivbetten" sowie in drei Warnstufen. Ab der Warnstufe 1 und einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 50 greift die 3G Regelung, die den Zutritt nur für geimpfte, genesene und getestete erlaubt.

Angesichts der mehr als fünf Werktage anhaltenden 7-Tage-Inzidenz von mehr als 50 (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) gilt ab Sonntag, 12. September, die „erweiterte 3-G-Regel“ auch im Landkreis Stade. Viele Bereiche sind damit nur noch für Personen zugänglich, die entweder vollständig gegen Corona geimpft oder genesen sind oder einen negativen Test vorlegen können.

In welcher Stufe sich die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom befindet sowie weiterführende Informationen finden Sie auch unter Corona-Vorschriften und Corona Warnampel.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis! Ihr Team vom Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e. V.

Stand: 13.09.2021, 12:39 Uhr, Angaben ohne Gewähr

Hilfreiche Links für Touristiker

Was Sie wissen sollten...

Zu den neuen Beschlüssen gibt es viele Fragen. Nachfolgend haben wir einige weiterführende Links zusammengestellt, ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

 

Stand: 25.08.2021 15:20 Uhr Angaben ohne Gewähr

Informationen zur luca App

luca kann von jedem Unternehmen kostenfrei genutzt werden. Dabei übernimmt die App die Kontakterfassung und -übermittlung zur geforderten Datendokumentation in der derzeitigen Pandemiesituation.

luca kann ganz einfach an die Bedürfnisse der Betriebe angepasst werden und ist in nur wenigen Schritten einzurichten. Zuerst müssen sich teilnehmende Betriebe bei luca registrieren. Anschließend können die Kunden mithilfe ausgelegter QR-Codes und mit ihrem mobilen Endgerät einchecken oder alternativ ihren persönlich erstellten QR-Code von dem besuchten Betrieb scannen lassen. Die App ist zum Download im iOS App Store, im Google Play Store sowie als Web-App verfügbar.

Kommt es zu einer positiven Coronainfektion unter Gästen oder Mitarbeitern, können die benötigten Daten mühelos zur Kontaktverfolgung an das Gesundheitsamt freigegeben werden. Somit gehört die Zettelwirtschaft des vergangenen Jahres der Vergangenheit an. Eine Anleitung zur Registrierung und Nutzung von luca finden Sie hier. Auf dem YouTube Kanal von luca finden Sie außerdem eine Reihe an Erklärungsvideos zur App.

 

 

Altes Land -Stade

Loading