Buchen
s

Lieblingsorte am Wasser

Wasser - Lebenselexier und Energiespender

Die Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom ist von Flüssen und Wasserläufen durchzogen, allen voran die Elbe, die rund 70 Kilometer durch die Urlaubsregion fließt. Maritimes Flair in den Hansestädten Stade und Buxtehude genießen, am Lühe-Anleger die dicken Pötte beobachten und dabei von der großen, weiten Welt träumen... an den Lieblingsplätzen am Wasser der Metropolregion Hamburg ist vieles möglich. In 2014 ging es mit dem in Stade geborenen Dirk Steffens, Journalist und Terra-X-Moderator auf Exkursion - immer das Wasser und die Natur im Blick.

 


Lühe-Anleger im Obstgarten Altes Land

Dicke Pötte und die Elbe – die bedeutende Wasserstraße prägt das maritime Landschaftsbild der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Am Lühe-Anleger – von den Einheimischen weltmännisch „LA“ genannt – kommen Sie den „dicken Pötten“ am nächsten. Vom Lühe-Anleger können Sie mit der Fähre in See stechen: Die Fähre setzt regelmäßig nach Wedel/Schulau vor den Toren der Metropole Hamburg über. Es ist eine der schönsten Arten, nach Hamburg zu pendeln. Vom Anleger aus eröffnet sich zudem ein fantastischer Blick auf das bunte Treiben von kleinen Segelbooten, mit Containern befüllten Ozeanriesen und luxuriösen Traumschiffen auf der Elbe. Ein paar Schritte über den Deich weiter Richtung Stade lädt das Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe zu einem Besuch ein. In der ehemaligen Seefahrtsschule erhalten Sie Informationen zu den maritimen Attraktionen an der Unterelbe, auf der Kapitänsbrücke können Sie hautnah nachempfinden, wie „große Pötte“ manövriert werden, im hauseigenen Planetarium gibt es Führungen – den Blick in die Sterne inklusive.

Hansehafen mit Schwedenspeicher in Stade

Der historische Hansehafen und der Schwedenspeicher erinnern an die Zeit der Hanse und machen die enge Verbundenheit Stades zum Wasser deutlich. Die spannende multimediale Ausstellung zur Geschichte der Stadt lässt Sie die Hansezeit erleben, spektakuläre Hafenfunde zeugen von der belebten Vergangenheit Stades. Mit ihren verwinkelten Gassen und malerischen Kaufmannshäusern bietet die Hansestadt Stade eine besondere Atmosphäre. Sie blickt als historische Hafen- und Handelsstadt auf eine mehr als 1000jährige Geschichte zurück und ist bis heute  wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt des Landkreises Stade. Ein besonderes Erlebnis: die inszenierten historischen Stadtführungen – so wird Geschichte hautnah lebendig.

Die Oste: „Fährmann, hol över!“

Der Fluss Oste ist malerisch in die Landschaft eingebettet und ein El Dorado für Naturfreunde sowie Liebhaber ausgedehnter Wanderungen oder Radtouren. Gleich mehrere überregionale Radwege wie die Niedersächsische Milchstraße, Deutsche Fährstraße oder der Radfernweg Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer führen entlang des Flusses. Nostalgische Fährerlebnisse erwarten Sie in den Orten Gräpel und Brobergen. Hier queren Sie den Fluss auf selten gewordenen Prahmfähren. Einen besonderen Reiz hat die Püttenregion am Ostebogen nahe Kranenburg, wo Sie mit etwas Glück Seeadler oder Eisvögel beobachten können. Der Püttenhüpper   Fahrgastschiff für bis zu 12 Personen – bringt Sie – außerhalb der Brutzeit – direkt in die Pütten. Startpunkt ist der Geesthof in Hechthausen.

 

 

Natureum Niederelbe in Balje und Elbinsel Krautsand

Direkt an der Ostemündung liegt das Natureum Niederelbe mit Elbe-Küstenpark, das umfangreiche Informationen zu diesem einmaligen Lebensraum sowie zu Flora und Fauna der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom bietet. Die neue preisprämierte Dauerausstellung „Lebensader Elbstrom – Brücke zwischen den Welten“ nimmt Sie mit auf eine Reise mit Zugvögeln, Containerschiffen und Wanderfischen. Zahlreiche interaktive Stationen zeigen Ihnen die Besonderheiten der Elbmündung und der angrenzenden Gebiete. Im Elbe-Küsten-Park, der mit Wetterstation, Sturmflut-Modell, Vogelbeobachtungs- und Küsten-TV-Station sowie „Küsten-Zoo“ lockt, staunen Sie über Tiere, Natur und Naturgewalten. Vom Aussichtsturm blicken Sie direkt auf die große, trichterförmige Mündung der Elbe in die Nordsee, die die größte, in Teilen noch naturnahe Flussmündung Mitteleuropas ist.

Die Elbinsel Krautsand ist die Königin der Elbinseln mit vier kilometerlangen weißen Sandstrand. Hier können Sie barfuß die vorbeiziehenen Schiffe an der Elbe beobachten und im Strandlokal Kaffee trinken.

Tipp: Am Natureum startet und endet die Route des Elbe-Radwanderbusses, ein Freizeitbus mit Fahrradanhänger, der Sie von Anfang April bis Anfang Oktober an Wochenenden und Feiertagen entlang der Elbe durch die Region fährt.

 

Hanse- und Märchenstadt Buxtehude

Aus Buxtehude stammt nicht nur das Märchen vom Wettlauf zwischen Has´ und Igel, sondern auch das Sprichwort “Buxtehude –  wo die Hunde mit dem Schwanz bellen“. Die Stadt liegt an einer der ältesten und beliebtesten Ferienrouten Deutschlands – der Deutschen  Märchenstraße. „Ick bün all dor“ sagt der Igel zum Hasen und befindet sich – in Buxtehude. Die Märchenstadt Buxtehude überzeugt mit Kultur, aber auch maritimen Flair. Anziehungspunkt für jeden Stadtrundgang ist der alte Hafen – die älteste künstlich angelegte Hafenanlage Nordeuropas. In der Stadt begrenzt noch heute ein alter Festungsgraben die historische Altstadt. Auf Kopfsteinpflaster flanieren Sie vorbei an restaurierten Kaufmannshäusern und kunstvoll verzierten Fachwerkgiebeln. Die grachtenartige Flethanlage ist heute Liegeplatz für den Ewer „Margareta“, ein plattbodiges Frachtschiff und das letzte Schiff der Buxtehuder Ewerflotte. Heute bezaubert die Stadt am Fleth mit malerischen Gassen und einem umfangreichen Kulturprogramm. Ein Geheimtipp: über Este und Elbe geht es mit der Barkasse von Buxtehude nach Hamburg.

Das wird Sie sicher auch interessieren

  • Lieblingsplätze im Grünen

    Die Metropolregion Hamburg und das Alte Land am Elbstrom stecken voller Lieblingsplätze im Grünen!

    Lieblingsplätze für Aktive

    Lieblingsorte der Metropolregion Hamburg und im Alten Land am Elbstrom. Obstgarten, Deiche, Klosterpark Harsefeld, Moore, Estetal.

Altes Land -Stade

Loading