Buchen
s

Altes Land am Elbstrom: Obstparadies und Naturerlebnisse der Extraklasse

Entlang der Elbe, nahe Hamburg, erstreckt sich eine einzigartige Urlaubsregion. Heute ist es das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas mit 18 Millionen Obstbäumen. Dank der fleißigen Bienchen im Frühjahr ein Blütenparadies! Im Frühjahr wird das Alte Land zum duftenden Blütenmeer.

Der 100 Kilometer lange Obstmarschenweg vom Alten Land bis nach Kehdingen verbindet die Orte und im Straßenverkauf wird erntefrisches Obst angeboten. Obsterlebnisse gefällig? Mit dem Apfelkistenexpress geht es auf zu einer Erlebnisfahrt in die Obstplantage. Sie erfahren alles über Apfelsorten, Anbau, Ernte und Lagerung. Auf einigen Höfen dürfen Sie die Äpfel auch selbst pflücken. Wer eine Apfelbaumpatenschaft hat, kann seinen Patenbaum natürlich selbst ernten.

Gerade ist Apfelzeit - überall leuchten knackig rote Äpfel. Während der Altländer Apfeltage findet der Tag des offenen Hofes vom 9. - 10. September im Alten Land statt. 

 

 

Mit dem Tidenkieder, Vogelkieker und Moorkieker durch die Natur
Der Tidenkieker ist ein hochmodernes Flachbodenschiff, das auf Schiffs-Safari auf der Niederelbe unterwegs ist. Der Vogelkieker ist ein Doppeldecker-Bus und gleichzeitig eine Vogelbeobachtungsstation auf Rädern – durch sein Glasdach erscheinen Wildgänse und Wiesenvögel zum Greifen nah. Im Bus steht für Sie ein Fernglas parat. Mit der Moorkieker-Bahn geht es auf eine Fahrt durch das 40 Quadratkilometer große Aschhorner Moor in Kehdingen.



"So beeindruckende seltene Tierarten, wie Moorfrösche, Kraniche und Seeadler habe ich hier gesehen. Und die Wollgrasblüte im Frühjahr hat mich fasziniert. Um über die Natur zu staunen, muss ich nicht weit reisen."

Henry S. aus Hamburg


Altes Land -Stade

Loading