Buchen
s

Maritime Erlebnisse in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom

Von Segelbooten, Kreuzfahrtschiffen, Containerriesen und Leuchttürmen an und auf der Elbe und Oste

Das maritime Erbe ist nahezu überall spürbar in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom.

Die Luft an Elbe und Oste riecht nach Nordseebrise. In unseren beiden Hansestädten Stade und Buxtehude weht ein Lüftchen mittelalterlichen Flairs. Elbe und ihre kleinen schönen Schwestern Este, Lühe, Schwinge und Oste laden zu einer Fahrt auf dem Fluss. Der Blick vom Deich: Wasserseits dicke Pötte und Kreuzfahrtschiffe, landseits traumhafte Kapitänshäuser. Und auf dem Deich: Die Leuchttürme als strahlende Köpfe der Urlaubsregion. Auf der Elbe: Elbinseln für Entdecker mit weißen Sandstränden zum Barfuß- Fußabdrücke hinterlassen. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise am Fluss.

Lassen Sie sich von der Apfelblüte verzaubern!

Sie leuchten rosa aus der Ferne, duften verführerisch nach Frühling und sind ein echtes Naturspektakel: Die Rede ist von den Apfelblüten, die jedes Jahr Anfang Mai die Besucher des Alten Landes am Elbstrom nahe Hamburg in ihren Bann ziehen. Ihre Faszination ist wahrlich unglaublich und lohnt einen Besuch in der grünen Landschaft, die immer wieder einen betörenden Blick ins klare Blau des Elbstromes erlaubt.

Wo ist die Apfelblüte im Alten Land am schönsten?

Rund 500 Apfelbauern leben in der Region vor den Toren Hamburgs und in Niedersachsen auf rund 1.200 Quadratkilometern. Als heimliche Hauptstadt des Alten Landes, in dem die meisten Apfelbauern ihre Obsthöfe selbst bewohnen, gilt die kleine, schmucke Ortschaft Jork.

Malerische Landschaft im Norden Deutschland: das ist die Apfelblüte

Die beliebte Urlaubsregion im Norden ist von Wasser durchzogen: Auf knapp 100 Kilometern begleitet die Elbe das Alte Land. Lange Zeit war das Gebiet nicht bewirtschaftet, erst vor 600 Jahren zogen Holländer frische Entwässerungsgräben, um das Land besiedeln zu können. Beinahe alle 20 Meter finden sich heute solche Bewässerungsgräben, genannt Wettern". Das Wasser darin speichert die Wärme ideal, daher ließ man die "Wettern" früher vor dem Frost volllaufen und sorgte so für höhere Temperaturen in den Apfelplantagen. Auch heute noch sorgen die Bauern mit speziellen Beregnungsanlagen für den Frostschutz ihrer wertvollen Apfelblüten. Man spricht hier von den sog. Hollerlandschaften oder von der Hollerkolonisation.

Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe

AIDA, Queen Mary und Co. auf den Weg in den Hamburger Hafen auf der Elbe bestaunen

  • Die AIDA auf der Elbe im Alten Land

Eine komplette Übersicht aller Kreuzfahrtschiff-Besuche in Hamburg und aktuelle Informationen inklusive der An- und Abfahrtszeiten in Hamburg erhalten Sie auf den Seiten des Hamburger Hafens. Dann sind Sie bestens informiert, welche besonderen Kreuzfahrtriesen die Metropole Hamburg anlaufen oder den Hamburger Hafen verlassen. Sie fahren durch die Urlaubsregion Altes Land am Elstrom, bester Ausblick: Stadersand, Krautsand, Lühe-Anleger! Und wenn Sie bereits von zu Hause aus einmal schauen möchten, welche weiteren Schiffe wie z.B. Containnerriesen als nächstes den Hamburger Hafen anlaufen oder gerade auf der Elbe unterwegs sind, dann lohnt ein Blick auf die Webseite der Vesselfinder.


Möchten Sie gerne selbst einmal einen Ausflug auf die Elbe machen, vielleicht auf Hochsee gehen? Die Insel Helgoland ist ein tolles Ausflugsziel.

Die Leuchttürme - Helle Köpfe der Urlaubsregion

Ein Kleinod: Der alte Leuchtturm bei Balje im Kehdinger Land wurde 1980 durch das moderne Oberfeuer Balje ersetzt. Heute ist dieser 1903 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Turm zeitweise für Besucher geöffnet, innen befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte dieses maritimen Bauwerks und zur Natur. Es gibt keinen schöneren Blick auf die Elbe, die Schleusenanlagen, den Lotsenwechsel und den Schiffsverkehr. Infos und auch die Öffnungszeiten des Baljer Leuchtturms finden sich auf der Website des Fördervereins Baljer Leuchtturm v.1904 e.V.

Im alten Twielenflether Leuchtturm von 1893 im Obstgarten Altes Land können Schiffsmodelle aus der Zeit des Leuchtturmbaus bis heute bestaunt werden. Geöffnet ist der Twielenflether Leuchtturm auf Anfrage unter 0 41 41 / 7 68 13 und -76 87. Auch die Unterfeuer Lühe aus dem Jahr 1899 und die Leuchtfeuer Mielstack und Somfletherwisch von 1905 sind heute außer Betrieb und wurden durch moderne Bauten ersetzt.

>> Tipps für Schiffsausflüge im Alten Land am Elbstrom

Schiff ahoi heißt es, wenn die Ausflugschiffe die Leinen lösen. Ausflugsfahrten mit dem Schiff für Gruppen auf Este, Schwinge, Oste und Elbe sind ein Erlebnis der besonderen Art. Barkassen gibt´s nicht nur in Hamburg! Und wenn Sie mit offenen Augen unterwegs sind, begegnen Sie dem ein oder anderen Kapitän, geflaggten Vorgärten und Seezeichen vor der Haustür - Seemannsgarrn inklusive.  Informationen zu den angebotenen Touren, Fahrplänen und Preisen finden Sie hier.

"Mit dem Tiedenkieker zu den Seehunden und den Inselwelten der Elbe - ein einzigartiges Erlebniss!"

Uwe Suhr - Kapitän vom Tiedenkieker
Altes Land -Stade

Loading